Rechtssichere Beantragung von Hilfsmitteln

Intensivworkshop 05.12.2015


Gut vorbereitete, d.h. gut begründete und ausreichend dokumentierte, Anträge auf Hilfsmittelversorgung führen in der Regel zu einer verkürzten Bearbeitungszeit. Sind die rechtlichen Grundlagen schon im Vorfeld ausreichend geklärt und transparent gemacht, reduzieren sich auch ungerechtfertigte Ablehnungen durch die Kostenträger. Insgesamt stellen rechtssichere und entscheidungsreife Anträge eine Zeit- und Kostenersparnis für alle Beteiligten da. Nach einer Einführung in die Methodik werden etwa 4-5 Fallbeispiele vorgestellt, die die Teilnehmer zunächst in kleineren Gruppen bearbeiten. Anschließend werden die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert.

Weitere Infos erhalten Sie hier

 

 


Kooperationspartner:

PartnerPartnerPartner